Hinweis auf eine hilfreiche Plattform: Das Machbarometer!

Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Offene Kinder- und Jugendarbeit NRW e.V.

Photo by Anne Nygård on Unsplash (c) Photo by Anne Nygård on Unsplash
Datum:
Mi. 12. Jan. 2022
Von:
Maik Vollberg

Was ist das Machbarometer?
Das Machbarometer ist eine Plattform für Methoden zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Nach bestimmten Kategorien und Filtern (z.B. Alter, Gruppengröße, Vorhaben) sind zahlreiche Partizipationsmethoden hinterlegt, die in jeder Phase von Beteiligung in der OKJA eingesetzt werden können.
Eine passende Methode für ein bestimmtes Vorhaben zu finden, wird somit einfach und vor allem schnell! Das Machbarometer ist gezielt als Hilfestellung für Fachkräfte der OKJA konzipiert, die hinterlegten Methoden sind entsprechend erprobt. 
 
Wie ist das Machbarometer entstanden? Wer steckt dahinter?
Das Machbarometer ist im Rahmen des Partizipationsprojekts „Wir machen das – grenzenlos!“ der AGOT-NRW entstanden. 
Die LAG Kath. OKJA NRW ist eine der Trägergruppen der AGOT-NRW. Es sind dementsprechend auch Mitgliedseinrichtungen von uns Teil dieses Projekts und haben im Rahmen dessen an der Entstehung des Machbarometers mitgewirkt, Methoden ausprobiert, angepasst und ihre Erkenntnisse an die AGOT-NRW weitergegeben. 
Ziel des Machbarometers ist es Beteiligung in der OKJA möglichst niedrigschwellig zu allen erdenklichen Themen zu ermöglichen. 
Ob im Rahmen einer Befragung oder eines längeren Prozessen, das Machbarometer macht Beteiligung möglich! 
 
Wir laden herzlich dazu ein, diese neue Plattform auszuprobieren und gerne weiter zu verbreiten:
 
https://www.machbarometer.de/?fbclid=IwAR1SvjU6gEY1PZEE1nkZWHXsdAmI5w1bT2bp3d8KXqAax5GDnPT05Hq6XGU